Sie sind hier: Startseite / Bauernhof / Der Bauernhof

Der Bauernhof

Ene mene muh und Platz hast du…

…viele glückliche Kühe mit Ihren Kälbchen auf der Weide, die frechen Ziegen Lene, Pünktchen & Nanni, die Hasen, Meerschweinchen, Gänse, Enten, Hühner und Katzen.



Du darfst Bauer Schätzel jeden Morgen bei der Stallarbeit helfen oder dir dein eigenes frisches Frühstücksei aus dem Hühnerstall holen.

Zu jeder Jahreszeit fällt auf einem Bauernhof viel Arbeit an, bei der natürlich tüchtig geholfen werden darf.

Zahlen, Daten, Fakten:

Der Bauernhof umfasst 30 ha Fläche, welche sich in 20 ha Wiesen, 6 ha Ackerland und 4 ha Wald aufteilen.

Unser Wald liefert Bauholz für den Ferienhof und Brennstoff für den Grillplatz.

Die Wiesen liegen in direkter Nähe zum Bauernhof. Hier weidet die Mutterkuhherde von Mai bis Ende Oktober und es wächst das Winterfutter für unsere Tiere.

Wir bewirtschaften unseren Bauernhof extensiv, das heißt unter anderem, dass kein Mineraldünger auf die Wiesen ausgebracht wird, sondern wir nur den Stallmist der Kühe zur Düngung verwenden.

Die Kuhherde hat derzeit 14 Muttertiere mit ihren Kälbern und einen Zuchtbullen.
Die Kälber werden von Ende Januar bis Anfang Juni geboren und säugen ca. 9 Monate an ihrer Mutter. Dann werden sie von der Kuh getrennt und bleiben ca. 1 Jahr im Freiluftstall unseres Bauernhofes.
Nach ca. 3 Monaten bekommt die Mutterkuh das nächste Kalb und der Kreislauf beginnt von Neuem.

Zum Bauernhof gehören auch 4 Streuobstwiesen mit ca. 40 Apfel-, Birnen- und Pflaumenbäumen. Auch diese werden ohne Düngung und Spritzmittel bewirtschaftet. Meist tragen sie nur alle 2 Jahre reichlich, so dass wir dann unseren Apfelwein (Most) und Apfelsaftvorrat auffüllen können.

Freiwillige Helfer sind auf dem ganzen Bauernhof willkommen.