Unsere Region

Die Larrieder Mühle - nahe der Romantischen Straße

Die Larrieder Mühle - nahe der Romantischen Straße

Die Larrieder Mühle liegt direkt an einem kleinen Fluss, der Wörnitz. Über den Wiesengrund oder einer kleinen Landstraße ist die Ortschaft Larrieden leicht zu erreichen.
Als Gemeinde gehört Larrieden zur Stadt Feuchtwangen im westlichen Mittelfranken.

Feuchtwangen steht etwas im touristschen Schatten ihrer berühmten Schwestern an der Romantischen Straße - die mittelalterlichen Perlen Dinkelsbühl und Rothenburg ob der Tauber. Dafür lockt Feuchtwangen mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm wie den Kreuzgangspielen, dem Feuchtwanger Kunstsommer, KunstKlang und vielem mehr.

Dinkelsbühl ist über einen alten Handelsweg entlang der Wörnitz erreichbar.

Die beiden Städte haben ihre Tore weit geöffnet zum Bummeln, Schlemmen und Verweilen.

Ausflüge dorthin sind mit den Fahrrädern möglich.

Von der Mühle lädt die abwechslungsvolle Umgebung mit dem Flüsschen zum Angeln oder zu langen Spaziergängen und Radtouren (fränkischer Karpfenradweg) ein. Viele Wege sind gut mit dem Kinderwagen befahrbar.

Was es alles in der Region zu entdecken gibt, findet ihr hier

Larrieden – das Bioenergiedorf

Larrieden ist ein landwirtschaftlich geprägter Ort mit aktiver Milchviehhaltung, Ackerbau und der Erzeugung von erneuerbaren Energien.

So thront über dem kleinen Örtchen mit seinen 218 Einwohnern das mächtige Bürger-Windkraftrad, an dem viele Larrieder Bürger beteiligt sind. Es gibt drei Biogasanlagen, die den gesamten Ort über ein Nahwärmenetz mit Heizwärme versorgen. Zahlreiche Voltaikanlagen ergänzen das Energieversorgungskonzept.

Die Energieanlagen der Ortschaft produzieren circa 30 mal mehr Strom als der Ort selbst verbraucht.
Über die Wärmenetze werden jährlich 180.000 Liter Heizöl ersetzt.

Larrieden trägt so seinen Teil zur Energiewende bei.

© Copyright 2022 Kinderhof Larrieder Mühle

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen